OUR SPECIALTY COFFEE

Bei uns kommt ausschließlich Specialty Coffee von den Günter Coffee Roasters in Freiburg und Bio-
Frischmilch von Schwarzwaldmilch zum Einsatz. Die Kaffeespezialitäten werden von erfahrenen Event-
Baristi mit unserem high-end Equipment und mit viel Liebe zubereitet.

Der Kaffee

Eines haben all unsere Kaffees gemeinsam: es handelt sich dabei immer um Spezialitätenkaffees!

Die Einzigartigkeit von Spezialitätenkaffees liegt in der Komplexität, Klarheit und Lebendigkeit und ist damit nicht vergleichbar mit Massenware.

 

All unsere Kaffees sind Bio-Zertifiziert, das reicht uns aber nicht aus. Für uns sind die Anbaubedingungen vor Ort und die gesamte Lieferkette genauso wichtig, daher beziehen wir unsere Rohkaffee ausschließlich von Importeuren, die direkten Kontakt mit den Farmern vor Ort haben, dies sichert auch eine gleichbleibend hohe Qualität.

 

Die Herkunft des Kaffees ist entscheidend für Qualität und den Geschmack, den Faktoren wie Temperatur, Regenmenge, Sonnenscheinintensität, Höhe und Bodenbeschaffenheit während des Erntejahres wirken sich entscheidend auf die Kaffeepflanze und somit auch auf die Kaffeebohnen aus.

Die Röstung

Alle unsere Kaffees rösten für uns die Günter Coffee Roasters aus Freiburg. Sie sind Spezialisten für Spezialitäten Kaffees und damit perfekte Partner für uns!

Ihre Rohkaffees beziehen sie von ausgesuchten Händlern, die sich dem Spezialitäten-Kaffee verschrieben haben. Wichtig ist ihnen dabei, dass die Partner neben der besonderen Qualität der Kaffebohnen auch die gesamte Lieferkette im Blick haben.

Die Günter Coffee Roasters sind außerdem Bio-Zertifiziert und können uns damit neben einem möglichst Transparenten Kaffee auch Bio-Qualität liefern.

Die Zubereitung

Wir vom Wildkaffeemobil stehen für eine hochwertige und präzise Zubereitung.

Vor jedem Einsatz werden unsere Mühlen bei einem sogenannten "Dial-In" neu eingestellt, so können wir gleichbleibend hohe Qualität gewährleisten.  Unsere High-End-Geräte helfen unseren erfahrenen Event-Baristi dann bei der Zubereitung von hervorragenden Kaffeespezialitäten.

Jeder Kaffee wird frisch gemahlen und mit einer unserer Siebträgermaschinen zubereitet. Besonders Milchgetränke wie Cappuccino oder Flat White trinken unsere Kunden besonders gerne, diese werden liebevoll mit Latte Art verziert.

Neben Kuhmilch haben wir immer auch Barista-Haferdrink im Angebot und wer auch auf den Kaffee verzichten möchte findet sicher das passenden in unserem Tee-Angebot.

Wir finden, Kaffee schmeckt einfach am besten, wenn man ihn aus Porzellan-Tassen trinkt, daher servieren unsere Kaffee-Spezialitäten ausschließlich in  hochwertigem Porzellan von Steelite
(Kaffeeape) oder Loveramics (CarlaCoffeeBar) und verwenden kein Einweggeschirr.


Unser aktueller Kaffee:

"Badda" bedeutet in der regionalen Sprache Oromo "Hochland". Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen
Kaffee, der in einer Höhe von über 1.800 Metern im Herzen des gleichnamigen Waldes in der Region Anfillo von Hand geerntet wird.

Er wird von Kleinbauern erzeugt, die inmitten des ausgedehnten und reichen Waldkomplexes von Badda einige Hektar für
den Kaffeeanbau nutzen. Dieser Kaffee ist biologisch zertifiziert und zeichnet sich durch fruchtige, würzige und Mango-Noten aus.

 

BADDA  begeistert durch seinen fruchtigen, erfrischenden und süßlichen Charakter  mit Noten von Gewürzen und Mango.

Ein Ergebnis der natürlichen Aromenvielfalt der Kaffeekirsche. Beim Genuss mit Milch tritt eine karamellige Süße in den Vordergrund.

 

Der Kaffee hat einen mittleren Röstgrad und ist damit deutlich heller als viele Espresso-Röstungen. Dadurch kommen die ursprünglichen Kaffeearomen besser zum Vorschein und werden nicht von Bitternoten überlagert. Dieser fruchtige, erfrischende und süßliche Kaffee macht sich besonders gut in Milchgetränken.

Herkunft

Die Kooperative

  • Hanglage: Badda Forest, Walagga, Anfillo, Ethiopia
  • Höhe: +1800 Meter
  • Kaffeefarmer: viele Kleinfarmer
  • Sorte: 100 %, Arabica
  • Varietät: Heirloom
  • Bio-zertifiziert seitens der Kontrollstelle DE-ÖKO-007
  • Verarbeitung: Natural - "African beds"
  • Erntezeit: November – Januar

Die Regionen im Südwesten Äthiopiens zählt zu den besonderen Kaffeeanbauregionen

Die Kaffeeproduzenten bauen diesen Kaffee auf  über 1800 Metern Höhe in schattigen Waldgärten an. Dort reifen die Kaffeekirschen im kühlen Höhenklima langsamer. So haben die Kaffeekirschen mehr Zeit, ihren charakteristischen, erfrischend fruchtigen Geschmack zu entwickeln.

Die Kaffeekirschen werden von Hand geerntet, hierbei findet eine Auslese der besten Kaffeekirschen statt, so kann sichergestellt werden, dass nur reife Kirschen gepflückt und verarbeitet werden. Die geernteten Kirschen werden unter regelmäßigem Wenden sorgfältig in der Sonne auf sogenannten "African beds" getrocknet. Danach werden die Bohnen vom Fruchtfleisch der Krische getrennt und nochmals von Hand verlesen, sodass ausschließlich die besten Bohnen exportiert werden.

 

Dulli ist der Name eines kleinen Berges in der Region Wallagga, auf dem die Kaffeebauern ihren Kaffee an steilen Hänge schon seit vielen Jahren anbauen. Die Parzellen sind im Durchschnitt zehn Hektar groß und werden von einem dichten Baumbestand geschützt, welcher der Kaffeeplanze viel Schatten spendet.
hier schon seit mehreren Jahrhunderten angebaut.

Die Anfänge des Kaffeeanbaus liegen in der kleinen Stadt Ashi, nur 3 km von Dulli entfernt, wo es eine große Anzahl von alten wilden Kaffeebäumen gibt. Das Bevölkerungswachstum und die Suche nach verfügbarem Land trieben die Bauern dann in höher gelegene Gebiete, unter anderem in den Dulli-Berg. Sie pflanzten dort
landwirtschaftliche Nutzpflanzen an, insbesondere Kaffee, der in dem dichten Wald gut gedeiht. Die Artenvielfalt sorgt für optimale Schattenverhältnisse für die Kaffeekirschen. So gibt es zum Beispiel den Qararo, einen endemischen Baum, der über 40 Meter hoch werden kann und einen wichtigen Beitrag zu dieser Vegetationsdecke leistet. Da die Parzellen auf dem Dulli-Berg schwer zu erreichen sind, wenden die Bauern traditionelle Erntetechniken an, bei denen kein Maschineneinsatz notwendig ist

Unser Rohkaffee-Importeur Belco hilft den Bauern vor Ort dabei, diese sorgfältige Anbaumethode weiterzuentwickeln, welche Teil eines Agroforstwirtschaftlichen Systems ist und den Erhalt des Waldes gewährleistet.